Resilienztraining

„SALUTE!“- WAS DIE SEELE STARK MACHT

Bei diesem Programm geht es darum, die körperliche und seelische Gesundheit zu erhalten und zu stärken. Es wurde von Prof. Dr. Gert Kaluza entwickelt. Im Vordergrund stehen dabei die psychosozialen und nicht die körperlichen Aspekte der Gesundheit.

Das Motto lautet: „Gesundheit fördern durch Schatzsuche statt Fehlerfahndung“

Das Training ist in thematische Module gegliedert, die jeweils die 4 wesentlichen Grundpfeiler psychosozialer Gesundheit behandeln:

Selbstfürsorge, soziales Netzwerk, Selbstwirksamkeit und Sinnorientierung.

Die Förderung eines angenehmen, genussvollen Erlebens, der Aufbau und die Pflege eines unterstützenden sozialen Netzes, die Stärkung von gesundheitsförderlichen Einstellungen und die Auseinandersetzung mit eigenen Werten, Zielen und Zukunftsvorstellungen sind die Ziele des Trainings. Sie werden darin unterstützt, sich Ihrer ganz eigenen gesundheitlichen Ressourcen bewusst zu werden, sowie diese gezielt zu nutzen und auszubauen.

Dies geschieht durch abwechslungsreiche Übungen und Gruppengespräche.

Salute! ist als förderungsfähige Präventionsmaßnahme i.S. des §20 SGB V anerkannt, wird also durch die Krankenkassen bezuschusst.

Salute! – Kompaktsseminar am Wochenende

Gehen Sie gemeinsam mit Anderen auf die Suche nach positiven Erfahrungen und Erlebnissen, nach Fähigkeiten und Stärken, die Ihr Wohlbefinden steigern, Ihnen Kraft spenden und gesundheitlich guttun.

Die Seminarzeiten sind: Freitag von 16 bis 20 Uhr, Samstag von 9 – 12.30 Uhr sowie von 14 – 18 Uhr und Sonntag von 9 – 12.30 Uhr.

Die Gebühr für ein Kompaktseminar beträgt pro Person 250 Euro. Ein Seminar findet statt, wenn sich mind. 8 TeilnehmerInnen verbindlich angemeldet haben.

Die Seminare müssen immer vorab bei der Krankenkasse beantragt und vor Kursteilnahme von dieser genehmigt sein.